lizenzfreie Fotos
Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
» Warum registrieren ?
» Forum
» Alle Kommentare
» Mitgliederliste
» Sitemap
Zufallsbild

Hobbymalerin am Oberrhein bei Sasbach 3
Hobbymalerin am Oberrhein bei Sasbach 3
Kommentare: 0
Achim Lückemeyer


" Le Grand Bleu" Superyacht des russischen Milliardärs Roman Abramowitsch




            
Download-Bild: 1024x768 Pixel. Dateigrösse: 761.1 KB.

" Le Grand Bleu" Superyacht des russischen Milliardärs Roman Abramowitsch
Beschreibung: Roman Arkadjewitsch Abramowitsch (russisch Роман Аркадьевич Абрамович, wiss. Transliteration Roman Arkad’evič Abramovič; * 24. Oktober 1966 in Saratow) gehört zu den russischen Oligarchen und war von 2000 bis Juli 2008 Gouverneur der Region Tschukotka. Abramowitsch, Sohn jüdischer Eltern aus Saratow an der Wolga und früh eine Waise, hatte 2008 nach Angaben des Wirtschaftsmagazins Forbes ein geschätztes Vermögen von 23,5 Milliarden US-Dollar und ist damit der zweitreichste Mensch Russlands und auf Platz 15 der reichsten Personen überhaupt (Liste der reichsten Menschen der Welt). Die russische Finanzzeitschrift Finans sah ihn mit 23 Milliarden Dollar geschätztem Vermögen ebenfalls auf Platz 2 in Russland. In Folge der Finanzkrise ab 2007 verlor er einen Großteil seines Vermögens, es verringerte sich von 23,5 Milliarden Dollar auf 3,3 Milliarden Dollar.

Am 1. Juli 2003 kaufte Abramowitsch für 210 Millionen Euro den englischen Fußballclub FC Chelsea. Seitdem hat er geschätzte 764 Mio Euro in den Club investiert, hauptsächlich für Ablösesummen und Gehälter. Er ist häufig an der Stamford Bridge zu sehen, besucht aber auch Auswärtsspiele des FC Chelsea, zum Beispiel in der Champions League. Zudem verfügt er durch seinen Minderheitsanteil an Sibneft über geringe Anteile am russischen Club ZSKA Moskau. Außerdem konnte er den niederländischen Erfolgscoach Guus Hiddink überreden, Russland ab 2006 zu trainieren.

Abramowitsch ist unter anderem Eigentümer von drei Yachten: Der Bau der Mega-Yacht Pelorus auf der in Bremen-Vegesack/Lemwerder beheimateten Werft Lürssen, die ehedem von dem saudischen Staatsmann Al Sheik Modhassan in Auftrag gegeben wurde, kostete 254 Millionen Euro. 2004 folgte ein 12 Millionen Euro teurer Umbau mit anschließender Neulackierung (markant: Rumpf sandfarben, Aufbau reinweiß) auf der Hamburger Werft Blohm + Voss. Mit ihren 115 Metern Länge liegt sie unter den größten Yachten der Welt auf Platz 13 (Stand 1. August 2007), direkt gefolgt von Abramowitschs 108,3 Meter langen Yacht Le Grand Bleu, die er jedoch im Juni 2006 an seinen Freund Jewgeni Schwidler verkauft hat. Außerdem besitzt er noch die 85,95 Meter lange l'Ecstasea, gebaut 2001 bei Feadship-Royal van Lent.
liegt derzeit auf Platz 29 im Superyacht-Ranking (gemessen nach Länge) und erreicht mit einer umgebauten Gasturbine des Flugzeuges Boeing 737 eine Spitzengeschwindigkeit von 36 Knoten. Nach dem Verkauf der „Le Grand Bleu“ hat Abramowitsch eine neue Mega-Yacht erworben: Die Eclipse (Projekt M147) wurde von Hermidas Atabeyk entworfen und wird bei Blohm & Voss gebaut. Das Schiff soll nach seiner Fertigstellung 2008 mit 155 m Länge eine der größten Yachten der Welt werden.
Schlüsselwörter:  
Datum: 31.03.2010 00:53
Hits: 3459
Downloads: 0
Bewertung: 9.60 (5 Stimme(n))
Dateigröße: 66.7 KB [500 x 375]
Download Dateigrösse 761.1 KB
Download Bildgrösse [1024x768]
Hinzugefügt von: Achim Lueckemeyer

IPTC Info
Caption: OLYMPUS DIGITAL CAMERA

EXIF Info
Model: C8080WZ
Orientation: Normal
ExposureTime: 10/1600 seconds
FNumber: F/4
ISOSpeedRatings:
ExposureBiasValue: 0 Step
MeteringMode: Multi-spot
Flash: 16
FocalLength: 7.1 mm
ColorSpace: sRGB

Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



   Nächstes Bild:
"Grand Bleu" von Milliardär Abramowitsch

 

   
Businessverzeichnis Hilfe RSS-Feed Webverzeichnis Impressum AGB Nutzungsbedingungen